Liva Music

?>

Lange war es ein Polo-pol, dieser Gesang in Schweizerdeutscher Mundartsprache. Heute ist es so normal wie Wäsche waschen. Womit Polo „National“ Hofer 1971 mit Rumpelstilz begonnen hatte, sind wir alle gross geworden. Wir haben mit den Songs der Bands rund um unser aller Mundart-Urgrossvater gelacht, geweint, … naja, so einiges. Die Polosophie, die Wellen geschlagen und zum Dichten und Schreiben in der wundervollen Mundartsprache animiert hat, ist gefragter denn je. Perlen wie etwa „Patent Ochsner“, „Plüsch“ oder „Hecht“ hätten sich in einer pololosen Welt wohl nie oder einfach anders gefunden.

Natürlich blieb auch das Wallis von der gutbürgerlichen Schweizer-Mundartrockmusik nicht verschont. Um zwei Bands davon zu nennen: „Rämis Spontan“ & „eppis“. Es ist umso schöner, dass sich jetzt Vertreter aus diesen beiden Bands zusammengeschlossen haben, um die Lieder von Polo Hofer weiterleben zu lassen. Jaja, klingt komisch: eine Polo Hofer Coverband aus Wallisern? Samu Haber klingt in Englisch aber sicher auch komisch, oder? Jedenfalls geht es der Band in erster Linie darum, die Emotionen, welche längst nicht vergangen sind, wieder aufleben zu lassen. Mit den Polo-Songs gehen wir bis ins Jahre 1971 zurück. Es sind also nicht weniger als 50 Jahre Liedergut, welche derzeit in alten Platten, CDs oder bei Spotify gespeichert sind. Logisch eigentlich, dass eine Querdurchauswahl von Rumpelstilz über Polos Schmetterding bis hin zu Polo Hofer und die Schmetterband in einem Live-Programm fest verankert werden müssen.

Die Band freut sich jedes Mal aufs Neue, die Reaktionen der Zuhörer*innen und Zuschauer*innen zu erfahren und ist sich wohl bewusst, dass man diesen National-Rocker nie und nimmer ersetzen kann. Doch seine Lieder live zu spielen und zusammen mit dem Publikum während des Konzerts in Erinnerungen zu schwelgen wird wohl helfen, unseren Polo Hofer nicht zu vergessen.

Interessiert?
Kontakt: info@livamusic.ch – 027 455 26 32